FRAGEN?

06151 / 75933   E-MAIL

Öffnungszeiten

MO - FR 8:30-13:00 + 15:00-18:30 Uhr
SA 9:00-13:00 Uhr

Gesundheitstipp 04

Die heilende Wirkung des Fiebers

Etwa jeder vierte Besuch beim Kinderarzt erfolgt wegen Fieber. Oft fühlen sich Eltern aufgrund der erhöhten Körpertemperatur ihres Kindes verunsichert.

Doch Fieber ist auch ein Helfer, um sich mit Krankheiten und seelisch eingreifenden Erlebnissen aktiv auseinanderzusetzen, weshalb man es nicht sofort unterdrücken sollte. Sie können jedoch Ihr Kind im Gesundungsprozess unterstützen und ihm etwas Erleichterung verschaffen - ganz einfache Hausmittel können hierbei schon Wunder bewirken.

Eine Möglichkeit zur sanften Linderung besteht darin Ihrem Kind einen Wadenwickel anzulegen. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass der Körper Ihres Kindes insgesamt warm ist. Bei Schüttelfrost oder kalten Händen und Füßen steigt das Fieber weiter an, der Wadenwickel würde somit den Körper in seiner Immunabwehr ausbremsen. Statt einem Wadenwickel können Sie auch einen Pulswickel am Handgelenk anbringen, der ihrem Kind mit jedem Pulsschlag eine sanfte Kühle durch den kleinen Körper schickt. Auch ein Zitronenbad kann Ihrem Kind im Kampf gegen den Infekt helfen. Dabei verdünnen Sie den Saft einer ungespritzten Zitrone mit ungefähr 1/8 Liter heißem Wasser und lassen diese Mischung auf ca. zwei Grad unter die Körpertemperatur Ihres Kindes abkühlen. Im Anschluss waschen Sie Ihr Kind damit vorsichtig von Kopf bis Fuß ab. Wichtig ist, dass jedes Körperteil Ihres Kindes danach sorgfältig abgetrocknet wird und der kleine Patient sich sofort wieder in eine warme Decke kuscheln kann.

Neben Fieberbädern und Wadenwickeln helfen auch Fiebertees, wie Mädesüßtee. Dieses nach Vanille schmeckende Kraut wirkt mild fiebersenkend und schmerzlindernd bei Kopf- und Gliederschmerzen. Wer lieber zu fertigen Naturheilmitteln greift, dem empfehlen wir gerne die sanft fiebersenkenden Globuli bzw. Zäpfchen für Kinder: Aconitum / China Comp. oder die Fieberzäpfchen Weleda ab einem Jahr. Diese wirken ausgleichend, entzündungshemmend und abwehrstärkend. Viburcol Zäpfchen helfen ab dem ersten Tag bei großer Unruhe. Um dann den Heilungsprozess nicht unnötig zu verzögern ist vor allem viel Bettruhe, möglichst ohne Musik, Radio oder Fernseher, sowie genügend Flüssigkeitszufuhr wichtig.

© 2007-2021 Apotheke am Riegerplatz STARTSEITE IMPRESSUM DATENSCHUTZ

Unsere Schwester-Apotheke im Woogsviertel: Schüßler Salze, Aromatherapie, Mikronährstoffe KRONENAPOTHEKE